Rufen Sie uns an! 0 81 42 / 1 48 88 | info@zrmb.de
Ulrich Mayer · Dr. Inge Bruckner Zahnärztliche Gemeinschaftspraxis
Moderne Zahnerhaltung

DIE ZAHNERHALTUNG: UNSERE KERNKOMPETENZ

Die Zahnerhaltung ist und bleibt die Kernkompetenz unseres Teams und unser Hauptanliegen in der täglichen Behandlung. Mit den modernen Techniken gelingt uns dies besser als je zuvor.

 

Füllungstherapie

Die moderne Zahnmedizin verfügt über vielfältige Möglichkeiten und Materialien, um Zähne, die durch Karies angegriffen sind, wiederaufzubauen. Dabei wurden Materialien wie Gold und Amalgam ständig durch Neu- oder Weiterentwicklungen ergänzt.

Die ästhetische Füllungstherapie mit zahnfarbenen Füllmaterialien ist zentraler Bestandteil der modernen Zahnerhaltung. Die Vorzüge der neuen Materialien sind neben der Ästhetik vor allem die Möglichkeit einer minimalinvasiven, substanzschonenden Präparation.

Durch die individuelle Farbgestaltung ist die Kunststoff-Füllung vom natürlichen Zahn nicht zu unterscheiden.

Bei größeren Defekten empfiehlt es sich, mit laborgefertigten Inlays oder Teilkronen den Zahn zu restaurieren. Hierzu verwenden wir zwei Materialien: Gold und Keramik.

 

Paradontologie

Ein gesunder Zahnhalteapparat ist die Grundlage für gute Zähne. Aus diesem Grund legen wir bei jeder Kontrolluntersuchung auch großen Wert auf den Gesundheitszustand Ihres Zahnfleisches. Die Erhaltung und ggf. Wiederherstellung ist wesentlicher Bestandteil unseres Praxiskonzeptes.

Die Parodontitis ist eine bakteriell bedingte Entzündung, die sich in einer weitgehend irreversiblen Zerstörung des Zahnhalteapparates zeigt und langfristig zum Zahnverlust führt. Da diese Entzündung in der Regel schmerzlos verläuft, bleibt sie häufig unbemerkt. Die frühzeitige Erkennung der Parodontitis ist die beste Voraussetzung für eine effiziente Behandlung und damit für den Erhalt Ihrer Zähne. Die Behandlung gliedert sich in verschiedene Phasen mit unterschiedlichen Maßnahmen, je nach Schwere der Erkrankung und erfolgt nach aktuellen wissenschaftlichen Standards.

Um ein Fortschreiten oder Wiederauftreten der Erkrankung zu vermeiden, ist eine regelmäßige und systematisch durchgeführte Prophylaxe unerlässlich. In unserem modernst ausgestatteten Prophylaxe-Center erfahren Sie die bestmögliche Behandlung.

 

Wurzelkanalbehandlung (Endodontie)

Die Wurzelkanalbehandlung bietet meist die letzte Chance, an Karies erkrankte Zähne zu erhalten. Auch hier bedienen wir uns aktueller Behandlungsmethoden. Damit die Behandlung schmerzfrei durchgeführt werden kann, wird der Zahn meist örtlich betäubt. Das gesamte Wurzelkanalsystem wird gereinigt, desinfiziert und ausgeformt. Dies geschieht in einem normierten, aufeinander abgestimmten System mit digitaler und röntgenologischer Wurzellängenmessung, Aufbereitung der Wurzelkanäle mit computergesteuerten Einmalfeilen, chemischer schallaktivierter Spülung und photodynamischer Desinfektion des Kanalsystems. Der entstandene Hohlraum wird mit einem plastischen versiegelnden Material gefüllt und der Zugang in der Zahnkrone mit einer bakteriendichten und stabilen Füllung verschlossen. So vorbereitet kann der Zahn wieder aufgebaut und im Regelfall mit einer Krone versorgt werden.

 

Photodynamische Therapie (PDT)

Die antibakterielle photodynamische Therapie ist eine neuartige, besonders schonende Behandlungsmethode, mit der sich gezielt lokale bakterielle Infektionen bekämpfen lassen. Sie wird angewendet im kariösen Zahn bei der Füllungstherapie, im Wurzelkanal bei der Wurzelbehandlung und in der Zahnfleischtasche bei der Parodontitisbehandlung.

Das Verfahren: Ein photoaktiver Farbstoff (Toluidinblau) bindet sich an die Bakterienzellwände. Dieser wird mit einem Laser aktiviert und zerstört durch Freigabe von Sauerstoffradikalen die Bakterien.

Die photodynamische Therapie (PDT) ist nicht nur völlig schmerzfrei, mit ihr wird auch eine bis zu 99%ige Keimreduktion erreicht – ganz ohne Belastung des Organismus durch ein Antibiotikum. Bei Bedarf kann die Behandlung mehrmals wiederholt werden.