Rufen Sie uns an! 0 81 42 / 1 48 88 | info@zrmb.de
Ulrich Mayer · Dr. Inge Bruckner Zahnärztliche Gemeinschaftspraxis
Individualprophylaxe

INDIVIDUALPROPHYLAXE

Vom 6. bis zum 12. Lebensjahr verändert sich das Kindergebiss grundlegend. Die bleibenden Zähne brechen in die Mundhöhle durch. Sie sind unmittelbar nach dem Durchbruch sehr anfällig dafür, an Karies zu erkranken. Eltern und Zahnarzt müssen dem Kind gemeinsam beibringen, wie wichtig es ist, Mund, Zähne und Zahnfleisch regelmäßig zu pflegen und gesund zu erhalten. Das individuelle Karies-Vorsorgeprogramm in der Zahnarztpraxis (Individualprophylaxe) sieht eine intensive Betreuung für 6- bis 17-Jährige vor.

Der Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherung sieht dazu für die 6- bis 17-Jährigen ein Individualprophylaxe-Programm vor.

Innerhalb dieses Vorsorgeprogramms werden:

  • die Kariesanfälligkeit untersucht und bestimmt
  • Tipps zur Verbesserung der Mundhygiene gegeben
  • Kindern und Eltern mögliche Krankheitsursachen erklärt
  • wertvolle Hinweise für die tägliche Zahnpflege und zahngesunde Ernährung gegeben
  • Fluoridkonzentrate zum Schutz der Zähne auf den Zahnschmelz aufgetragen, Backenzähne zum Schutz gegen Karies versiegelt (Fissurenversiegelung)